Zirkus-AG von Netzwerk Lebenskunst e.V. in der Egestorffschule

Einmal am Trapez elegant durch die Lüfte fliegen! Einmal wie eine Ballerina übers Seil tanzen! Einmal einen Spagat am Vertikal-Tuch schaffen und sich dabei drehen wie ein großer Propeller! Einmal mit fünf Bällen jonglieren, auf Kugeln eine Rampe hoch und wieder runter laufen ohne abzuspringen! Einmal ein richtiger Zirkusartist sein, den das Publikum feiert!

Egestorf-Schule Zirkusprojekt Probe

Das könnt ihr bei uns haben, im Zirkus ZipZap!

Voraussetzung:

  •    Ihr seid Schüler der Egestorffschule,
  •    neugierig und mutig genug, neue Talente in Euch zu entdecken.

Lust darauf? Dann kommt zu Zirkus ZipZap!


Aufführung “Amadeus will nicht üben“

Ein Zirkus-Tanz-Theater, Bericht vom 10.6.16

Zum 15-jährigen Jubiläum von Netzwerk Lebenskunst e.V. präsentiert der Verein eine Zirkusaufführung des Zirkus “ZipZap“ und der Tanzgruppe „“Funky HipHops“ in der Egestorffschule: “Amadeus will nicht üben“  

Bild22

 „Hab ich nicht ein tolles Kostüm!“ sagt Ami stolz, sie spielt Amadine! Ihre Aufregung ist groß! Jetzt heißt es für alle kleinen Artisten und TänzerInnen Lampenfieber besiegen! Die kleinen Artisten zeigen Künste am Vertikaltuch, am Trapez, am Ring, auf der Kugel, auf dem Seil, beim Jonglieren und in der Akrobatik, die sie gelernt haben. Diesmal auch noch im vollen Kostüm, Glitzer T-Shirt, Weste, Rosen-röckchen und – Ihr glaubt es nicht- mit langer weißer Perücke!

Bild19

In schwindelnder Höhe zeigten die beiden „Engel“ Katherina, Dilara und der kleine Teufel Lilia am Vertikaltuch ihre Artistik voller Konzentration. Kostümiert ganz in weiß und rot/schwarz, ein schönes Bild. Langanhaltender Applaus folgte der Darbietung. Eine sehr gelungene artistische Leistung einer fröhlichen Zirkustruppe!

Vielen Dank an die Leitung von Michael Behrens, Christoph Lietz, Kathi Richter (Zirkus), Irina Rohrbach (Tanz) und Olga Baumgarten (Egestorffschule).

Handlung

“Amadeus will nicht üben“ erzählt von einem kleinen Jungen, der in die Fußstapfen von Wolfgang Amadeus Mozart treten soll. Seine ehrgeizige Mutter Amadine will, dass er bei einer Castingshow den ersten Platz erringt. Wie ein kleiner Mozart, mit Weste, Hose und Perücke soll er dort hin gehen. Natürlich will er nicht und schon gar nicht in dieser Verkleidung!

So entsteht in seinem Inneren ein amüsanter Wettbewerb zwischen Engelchen und Teufelchen, der in die gesetzte Welt des Rokoko entführt, ebenso in die Unterwelt zu den Teufeln und in den Himmel zu den Engeln. Eine geniale Möglichkeit, jede Menge von akrobatischen Kunststücken und artistischen Darbietungen am Tuch, am Trapez und auf der Kugel oder auf dem Einrad zu zeigen. Tanzeinlagen von Engeln und Teufeln feuern das Geschehen zu einem rasanten Tempo an!

Wer gewinnt –  Engel oder Teufel?  Für ein gutes Zirkusprogramm braucht man beides: Mutig und frech sein wie ein Teufel, poetisch, biegsam und bezaubernd wie ein Engel! Also tun sich beide Welten zusammen und kreieren den „Zirkus ZipZap“, der seinen Gründer, den Verein Netzwerk Lebenskunst e.V., fröhlich, fantastisch und artistisch zum 15jährigen Jubiläum repräsentiert.

Bild16
Eine sehr gelungene artistische Leistung einer fröhlichen Zirkustruppe!

Spenden sind uns herzlich willkommen! Werden sie Teil unseres Spendenmosaiks.

Bankverbindung Netzwerk Lebenskunst e.V.

  • Sparkasse Hannover IBAN DE30250501800000265632;
    BIC  SPKHDE2HXXX
  • Volksbank Hannover IBAN DE58251900010630076600;
    BIC  VOHADE2HXXX

 V.i.S.d.P.  Dagmar Thole & Brigitte Schulz-Konow